Überwachung handy schutz

Vielleicht erinnern Sie sich daran, dass vor einiger Zeit zwei Schwerverbrecher aus einer Justizvollzugsanstalt ausgebrochen sind. Diese Kriminellen hatten ein Mobiltelefon entwendet. Mittels der Handyortung war es den Behörden möglich, festzustellen in welchem Bereich sich der Nutzer des Handys aufhielt.

So war es möglich, einen der entflohenen Gefangenen durch eine Handy Ortung in Schermbeck zu lokalisieren, wo er dann einige Zeit später widerstandslos festgenommen wurde. Nun reden wir auf dieser Seite nicht von Schwerkriminellen, die auf der Flucht sind und deshalb ihr Handy abschirmen möchten.

Denken Sie beispielsweise an wichtige Geschäftsverhandlungen unter höchster Geheimhaltung.

Um also zu verhindern, dass dieser Aufenthaltsort bekannt wird, bietet sich der Einsatz einer Handytasche an, die eine Ortung verhindert und Schutz vor ungewollter Spionage bietet. Die Abschirmtasche bietet aber nicht nur einen Schutz vor Handyortung.

Schutz vor Handyortung – So können Sie Handyortung verhindern

Ein weiterer Vorteil dieser speziellen Handy Taschen ist es, dass deren Einsatz auch das Abhören eines Handys unmöglich macht. Solange das Handy sich in der Tasche befindet, kann ein unbefugter Dritter nicht auf das Handy zugreifen. So können Sie eine Handyortung unterbinden.

Und auch per integriertem GPS sind Sie so nicht mehr zu orten. Denn viele wissen es nicht: Ein Handy kann wie ein Abhörgerät funktionieren. Es ist für den Täter möglich, durch einfache Vorgänge nicht nur jedes Telefonat abzuhören, das über das Handy geführt wird, sondern auch alle Gespräche im Raum mit zu hören, in dem sich das Handy gerade befindet.

Und da die meisten Handys inzwischen über eine Kamera und eine Webanbindung verfügen, ist es ohne weiteres denkbar, auch live Bilder zu sehen. Vor diesem Szenario schützt gleichfalls eine Handy Tasche der Art wie wir sie gerade vorgestellt haben.

Die besten Jugendschutz-Apps für Android im Jahr

Sie fragen sich daher: Wie verhindere ich Handyortung noch zusätzlich? Theoretisch kann Ihr Handy auch über eine Software geortet werden.


  1. Spionage Apps: So schützt Du Dein Smartphone?
  2. Handy-Überwachung erkennen: Wie kann man Spionage-Apps finden?.
  3. Überwachungs-Apps: So checken Sie, ob Spionage-Software auf Ihrem Smartphone installiert ist;
  4. Überwachung!

Wenn sie generell befürchten, dass ihr Handy mit einer Spionagesoftware versehen wurde, um ihre Aktivitäten auszuforschen, ist in der Regel eine forensische Untersuchung notwendig. Nur durch die forensische Untersuchung des Handys ist feststellbar, ob ihr Handy manipuliert wurde oder nicht.


  • Spionage-Apps erkennen: So kann dich dein Handy nicht aushorchen - Digital Life - pevokifi.tk.
  • ‎Lookout, Mobile Security im App Store;
  • Aktionen bei Alarm!
  • Dazu besuchen Sie bitte die Webseite detektei-aplus. Sie können aber auch einfach jetzt gleich gratis anrufen unter 33 33 Es gibt einen Schutz vor Handyortung. Sehr viel aufwendiger ist es hingegen, die Software zu erkennen.

    Spionage-Apps erkennen und entfernen: Das musst du wissen

    Das ist meistens mit wenigen Klicks erledigt. Es gibt mehrere Virenscanner, die anhand diverser Faktoren Spionage-Apps ausfindig machen können. Ein Vorteil besteht darin, dass sie diese auch direkt vom Smartphone entfernen. Mailinglisten , Dokumente z. Sind unsere Daten bei Unternehmen gespeichert, kann auch der Staat auf diese zugreifen.

    Bei den Datensammlungen, die Google, Facebook und co.

    Aufgrund technischer Neu- und Weiterentwicklungen und Ausdehnung von Datenspeicherung sind staatlichen SchnüfflerInnen mittlerweile viele weitere Daten und Features zugänglich, so dass die meisten vorliegenden Dokumente längst veraltet sein dürften. Für einen ersten Eindruck, wie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Behörden und der Zugriff auf unsere Daten funktioniert und als Beleg, dass staatliche Zugriffe auf die Daten nicht nur theoretisch möglich, sondern Realität sind, dürften die Dokumente jedoch immer noch geeignet sein.

    Neueste Artikel

    WhistleblowerInnen könnten dafür sorgen haben dafür gesorgt, dass wichtige Informationen aus aktuelleren Versionen oder Dokumente anderer Unternehmen zugänglich werden wurden. Die SMS wird dem Empfänger nicht angezeigt. Provider sind verpflichtet, die Positionsdaten bei der Suche nach vermissten Personen oder bei der Verfolgung von Straftaten an Behörden herausgeben. Fazit: Sie können Ihrem Provider nicht das Handy orten verbieten. Einzige Möglichkeit: Smartphone ausschalten. Der letzte bekannte Standort bleibt jedoch für eine bestimmte Zeit vom Provider für die Ortung gespeichert.

    Die frohe Botschaft: Die unterschiedlichen Betriebssysteme der drei Hersteller bieten die Möglichkeit, Ortungsdienste abzuschalten siehe Box unten. Nachteil: Im Falle eines Smartphone-Diebstahls oder -Verlusts kann das Gerät auf diese Weise nicht geortet und somit wiedergefunden werden. Installiert ein Nutzer eine neue App , wird er er innerhalb der Berechtigungen nach der Standortfreigabe gefragt.

    Viele Apps greifen auf Standortdaten zurück, um Funktionen einwandfrei anbieten zu können, zum Beispiel Navigations-Apps.

    Handy-Überwachung erkennen: Wie kann man Spionage-Apps finden?